AbisZ-Büro - Steuerberatung - Buchhaltung - Firmengründung - Lohnwesen - Jahresabschluss - Sekretariatsdienste

Buchhaltung | Steuerberatung | Firmengründung

> News Home | Lageplan | Feedback | Sitemap


  • Firmengründung
  • Sekretariatsdienste
  • Buchhaltung
  • Jahresabschluss
  • Steuerberatung
  • Lohnwesen


  • Facts & Figures
  • News
  • Links
  • Aktuelles für Selbständig erwerbende / Familienzulagen:

    Familienzulagen auch für Selbständig erwerbende
    Neu können in der ganzen Schweiz Selbständig erwerbende Familienzulagen beantragen. Von der Neuerung profitieren zum Beispiel Familien mit nur einem erwerbstätigen Elternteil. Für andere familiäre und wirtschaftliche Situationen bestimmt das Gesetz, welcher Elternteil die Zulagen zu beantragen hat. Alle Selbständig erwerbenden leisten einen prozentualen Beitrag auf das AHV-pflichtige Einkommen bis aktuell 126'000 Franken. Bei der SVA Zürich beträgt der Beitragssatz 1,2 Prozent.

    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Neuerungen in der Zürcher Steuerlandschaft - Archiv vor 2012

    Ausgewählte Auszüge über den aktuellen Stand der Gesetzgebung des Kantons Zürich und des Bundes

    Steuergesetz (Abzüge für Liegenschaftsunterhalt)

    Bei Liegenschaften im Privatvermögen können die Unterhaltskosten, die Kosten der Instandstellung von neu erworbenen Liegenschaften, die Versicherungsprämien und die Kosten der Verwaltung durch Dritte abgezogen werden. Den Unterhaltskosten sind Investitionen gleichgestellt, die dem Energiesparen und dem Umweltschutz dienen, soweit sie bei der direkten Bundessteuer abzugsfähig sind.

    Abschaffung der Dumont-Praxis

    Ab Steuerperiode 2010 (StE-Verfahren 2011))

    Nicht abzugsfähig sind … die Aufwendungen für die Anschaffung, Herstellung oder Wertvermehrung von Vermögensgegenständen.

     

    1. Steuerliche Entlastung von Familien mit Kindern

    Tritt am 1. Januar 2011 in Kraft.

    Drittbetreuungskostenabzug gem. Art. 212 Abs.2bis DBG (2-jährige Anpassungsfrist im StHG):

    „Von den Einkünften werden abgezogen die nachgewiesenen Kosten, jedoch höchstens Fr. 10'000.00 für die Drittbetreuung jedes Kindes, das das 14. Altersjahr noch nicht vollendet hat und mit der steuerpflichtigen Person, die für seinen Lebensunterhalt sorgt, im gleichen Haushalt lebt, soweit diese Kosten in direktem kausalem Zusammenhang mit der Erwerbstätigkeit, Ausbildung oder Erwerbsunfähigkeit der steuerpflichtigen Person stehen“.

    DBG: Beibehaltung des Kinderabzuges, jedoch neue Regelung bei getrennt besteuerten Eltern mit gemeinsamer elterlicher Sorge.

    Art. 213 Abs. 1 Bst a: Vom Einkommen werden abgezogen: „Fr. 6'100.00 (Indexstand vom 31. Dezember 2004) für jedes minderjährige oder in der beruflichen oder schulischen Ausbildung stehende Kind, für dessen Unterhalt die steuerpflichtige Person sorgt; werden die Eltern getrennt besteuert, so wird der Kinderabzug hälftig aufgeteilt, wenn das Kind unter gemeinsamer elterlicher Sorge steht und keine Unterhaltsbeiträge nach Artikel 33 Absatz 1 Buchstabe c für das Kind geltend gemacht werden.


    • Abzugsfähigkeit von Zuwendungen an politische Parteien
    • Weisung des Regierungsrates an die Steuerbehörden über die Bewertung von Liegenschaften und die Festsetzung der Eigenmietwerte ab Steuerperiode 2009 (Weisung 2009) vom 12. August 2009 ….
    • Straflose Selbstanzeige und vereinfachte Nachbesteuerung in Erbfällen…
    • Abzugsfähigkeit von Aufwendungen für Bildungsmassnahmen vom 11. November 2009 (ZStB 17/400) …

      Gerne unterstütze ich Sie bei der Erstellung Ihrer Steuererklärung.

    Archiv Tipps rund um Steuererkläurung und Steuerberatung



    November 2007

    Aktueller Hinweis zur Säule 3a:

    Die individuelle Zusatzvorsorge, kann mit einer Säule 3a gezielt und flexibel realisiert werden.

    Sie können Ihre jährlichen Spareinlagen vom steuerbaren Einkommen abziehen. Weiterführende Infos in der Rubrik "Steuerberatung"

    Franziska König, Zürcherstrasse 17, 8173 Neerach
    Telefon 044 858 48 20, Telefax 044 858 48 21
    Kontakt über Internet bitte via Formular
    www.abisz-buero.ch